Spielraum Heiligenwald

Samstag 24. Oktober 2020 „KleinstKONZERTE“

17:00 Uhr & 19:00 Uhr, jeweils 60 Minuten

im Spielraum Heiligenwald

Eintritt: je 7 Euro (5 Euro erm., 15 Euro Soli-Preis*) pro Veranstaltungsteil.
Beginn: 17:00 h und 19:00 h

WICHTIG:

Bitte vorher per Mail anmelden:

anmeldung@spielraumstudio.de


Liebe Spielraumfreunde

Am 24. Oktober veranstalten wir unsere nächsten kleinstKONZERTE!

Wie üblich gleich zweimal am Abend: von 17 – 18 Uhr und von 19 – 20 Uhr.

Unser Konzept berücksichtigt die derzeitigen Hygienebestimmungen (Hygieneplan weiter unten): 
  • pro Konzert gibt es nur 6 feste Sitzplätze. Bei Personen aus gleichem Haushalt kann je eine Person zusätzlich teilnehmen und diese dann gerne nebeneinander Platz nehmen. Das sind dann also maximal 12 Personen, die das Abstandsgebot von 1,50 Metern ohne Probleme einhalten können.
  • Voranmeldung per E-Mail ist erforderlich (anmeldung@spielraumstudio.de).

Das klingt zwar ein wenig kompliziert (vielleicht sogar totalitaristisch),
kann mit der uns eigenen humoristischen Note aber auch was ganz Besonderes werden.

Hygieneplan Mini-KonzerteOkt2020


Einleitung
Christof Thewes über sein Mammutprojekt „Musica Denegare“, die Verweigerungsmusik

Musik
Modern Chamber Ensemble

Modern Chamber Ensemble spielt Auszüge aus ihrem Repertoire von Kompositionen von Christof Thewes: zeitgenössisch, berauschend virtuos, agil, furios…

  • Christof Thewes – Posaune, Komposition
  • Julien Blondel – Cello
  • Claudia Hahn – Querflöte

Modern Chamber Ensemble spielt Auszüge aus ihrem Repertoire von Kompositionen von Christof Thewes: zeitgenössisch, berauschend virtuos, agil, furios…

Diese Musik ist ein Paradebeispiel für freien Umgang mit Form, Genre, Interpretation. Vollkommen ideologiefrei bedienen sich die Kompositionen aller musikalischer Ausdrucksmittel und Spieltechniken und schaffen damit ein musikalisches Abenteuer, das seinesgleichen sucht.

(Photo: Alexander Schaffer)

Zeitgenössische Kammermusik

Das aus der Grossformation „Modern Chamber Ensemble“ hervorgegangene „Modern Chamber Trio“ – bestehend aus Julien Blondel (Cello), Claudia Hahn (Flöte), Christof Thewes (Posaune, Komposition) – ist ein neu gegründetes und von Christof Thewes geleitetes Neue Musik Ensemble, das sich ausschließlich Originalkompositionen des Leiters widmet.

Die Kompositionen von Christof Thewes sind im besten Sinne freigeistig und unterwerfen sich keinem Zeitgeist. Sie begreifen sich trotz aller Komplexität der musikalischen Mittel und des Inhalts als Spielmusik und überzeugen in einer lebendigen Interpretation, getragen von einem Ensemble überregional bekannter, mit Preisen ausgezeichneter Instrumentalisten/innen aus der Klassik-, Neue Musik- und Freie Improvisationsszene Deutschlands.

Werkschau

Trio: Rough Planets, Toskana, Im Augemblick, Improvisaria

Trio mit Alfred Gulden (Text, Sprecher): der Sonnenblumekernespucker, Knopfgeschichtden, das Ding Erinnerung

Trio mit Angela Schäfer-Lösch, Marion Wildegger (Gesang) und Texten von Alfred Gulden: Nächtens


Julien Blondel studierte in Saarbrücken Orchestermusik und agiert als Solist und Ensemblespieler in unterschiedlichsten Ensembles (Inzeit Ensemble, Liquid Pinguine Ensemble uva.) im Bereich Klassik, Neue Musik und improvisierter Musik.

Claudia Hahn studierte ebenfalls in Saarbrücken Orchestermusik, ist freischaffende Musikerin und leitete das Flötenquartett Flauto Furioso und spielt in verschiedenen Jazz -und Neue Musikensembles (Little Big Band, The Ascension Factor)

Christof Thewes arbeitet als Posaunist, Komponist, Arrangeur und Instrumentallehrer und gestaltet mit seinen Projekten von Solo bis Big Band seit Jahren das (Klang-)bild der deutschen Musikszene. Im Saarland lebend arbeitet er mit Musikern aus u.a. Berlin, dem Rhein-Main Gebiet, Zürich, Wien, Luxemburg, New York und natürlich den saarländischen Freunden an einer JetztZeitMusik, die sich zwischen modernem Jazz, freier Improvisation und Neuer Musik bis hin zu experimenteller Rock, Funk und Popmusik bewegt. Seine Projekte führten ihn zu Konzerttourneen und Festivalauftritten in ganz Europa, Kanada, Nord -und Mittelamerika mit Gruppen wie z.b. dem legendären “Globe Unity Orchestra“.