Spielraum Heiligenwald

Samstag 27. November 2021 

um 20:00 Uhr

im Spielraum Heiligenwald

Diese Veranstaltung fällt leider aus!

Leider müssen wir die unten angekündigte Veranstaltung kurzfristig absagen, da einige der Künstler nicht auftreten können oder möchten, da sie sich und ihre Lieben in diesen angespannten Zeiten (hohe Inzidenz und hohe Auslastung der Krankenhäuser) nicht der Gefahr einer Ansteckung aussetzen möchten und deshalb z.B. lange Reisewege vermeiden möchten. Dafür haben wir Verständnis, auch wenn es uns wahnsinnig Leid tut, dass es schon wieder zu Ausfällen von Kunst und Kultur Veranstaltungen kommt.


Lesung: 

Lothar Quinkenstein – „Wiesenzeit“

Musik

PHASE VIER – INDEPENDENT JAZZ + ROCK SONGS

  • Sabine Noß – voice

  • Christof Thewes – trombone, composition

  • Hartmut Oßwald – bass clarinet

  • Jan Oestreich- bass

  • Martial Frenzel -drums


Lesung von Lothar Quinkenstein – „Wiesenzeit“

Eine Kindheit auf dem Dorf, in den 1970er Jahren. Die Helden hießen Bruce Lee und Sepp Maier. „Schmidtchen Schleicher“ wurde zum Faschingsschlager, und im Wald hinter den letzten Gärten hatten die „Amis“ ihr Munitionsdepot. Wie in einem Brennspiegel formt sich aus den Miniaturen dieses Buches eine Welt mit ihrem Alltag, ihren Ritualen. Es entsteht das Bild einer Erinnerungswelt zwischen Nähe und Distanz, oszillierend zwischen Momenten nostalgischer Sehnsucht und skeptischer Reflexion.

Lothar Quinkenstein, geb. 1967 in Bayreuth, aufgewachsen im Saarland. Studium der Germanistik und Ethnologie in Freiburg im Breisgau. Lebte 1994-2011 in Polen, seit 2011 in Berlin. Literaturwissenschaftler, Schriftsteller, Übersetzer aus dem Polnischen. 2017 wurde er für seine Verdienste auf dem Gebiet des deutsch-polnischen Kulturaustauschs mit dem Jablonowski-Preis ausgezeichnet. Im Dezember 2017 erhält er den Lyrik-Preis der Zeitschrift „Spiegelungen“ für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas.


PHASE VIER – INDEPENDENT JAZZ + ROCK SONGS

  • Sabine Noß – voice

  • Christof Thewes – trombone, composition

  • Hartmut Oßwald – bass clarinet

  • Jan Oestreich- bass

  • Martial Frenzel -drums

Seit vielen Jahren arbeiten die Sängerin Sabine Noß und der Posaunist + Komponist Christof Thewes in der Band Phase IV zusammen und kreieren seither, komplettiert durch den Bassklarinetisten Hartmut Oßwald, den Kontrabassisten Jan Oestreich und den Schlagzeuger Martial Frenzel Songs in einem eigenwilligen Stilmix zwischen Unplugged-Minimalismus und rasantem Powerplay mit Rock und (Free-)Jazzeinflüssen.

Ohne Elektronik mit rein akustischen Instrumenten spielt Phase IV eine zeitgemäße Musik, die sich jenseits folkloristischer Sentimentalitäten bewegt und mit einer fast schon traditionell zu nennenden, jazzigen Spielauffassung agiert, die Interaktion,Improvisation und Virtuosität der Musiker erfordert.
Die hochwertigen Texte der Songs stammen aus der Feder des bekannten Schriftstellers, Theaterregisseurs und Fimemacher Alfred Gulden.

Das unvergleichliche und warme Timbre der Stimme von Sabine Noß, die ungewohnte Instrumentierung der eigenwilligen Kompositionen von Christof Thewes, die Spielfreude der Musiker in Verbindung mit den hochwertigen Texten garantieren ein originäres Musikerlebnis.

https://christofthewes.bandcamp.com/album/silvertowers-1


 

Bundesweite Auszeichnung

„Applaus“

für den Spielraum Heiligenwald,

vergeben von der „Initiative Musik“

in der Kategorie „Programmreihe“

für ein kulturell herausragendes Livemusikprogramm!

Live Stream der Preisverleihung in Berlin durch Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters am

Dienstag 29. Juni 2021

Weitere Infos unter

>>> www.initiative-musik.de/awards/applaus/