Spielraum Heiligenwald

Samstag 1. August 2020 „KleinstKONZERTE“

17:00 Uhr & 19:00 Uhr, jeweils 60 Minuten

im Spielraum Heiligenwald

Eintritt: je 7 Euro (5 Euro erm., 15 Euro Soli-Preis*) pro Veranstaltungsteil.
Beginn: 17:00 h und 19:00 h

WICHTIG:

Bitte vorher per Mail anmelden:

anmeldung@spielraumstudio.de


Liebe Spielraumfreunde

Am 25. Juli veranstalten wir unsere nächsten kleinstKONZERTE!

Wie üblich gleich zweimal am Abend: von 17 – 18 Uhr und von 19 – 20 Uhr.

Unser Konzept berücksichtigt die derzeitigen Hygienebestimmungen (Hygieneplan weiter unten): 
  • pro Konzert gibt es nur 6 feste Sitzplätze. Bei Personen aus gleichem Haushalt kann je eine Person zusätzlich teilnehmen und diese dann gerne nebeneinander Platz nehmen. Das sind dann also maximal 12 Personen, die das Abstandsgebot von 1,50 Metern ohne Probleme einhalten können.
  • Voranmeldung per E-Mail ist erforderlich (anmeldung@spielraumstudio.de).

Das klingt zwar ein wenig kompliziert (vielleicht sogar totalitaristisch),
kann mit der uns eigenen humoristischen Note aber auch was ganz Besonderes werden.

Hygieneplan Mini-Konzerte


Vortrag
Paulina Thewes: Über das Akkordeon

Eine musikwissentschaftliche Betrachtung über die Geschichte und Bedeutung des Akkordeons in der Musikwelt.

Musik
Undertone Project feat. Ute Völker

feat.

  • Ute Völker – Akkordeon
  • Martin Schmidt – Mandoline
  • Christof Thewes – Posaune

Ute Völker ist als Akkordeonistin auf freie improvisierte Musik spezialisiert.
In ihrer Musik lotet sie die Möglichkeiten ihres Instrumentes aus. Sie erschafft Klangarchitekturen, die in Raum und Zeit zerfließen und sich zu immer wieder neuen und überraschenden akustischen Formen verbinden.

Sie konzertiert regelmäßig bei internationalen Festivals für improvisierte Musik in Europa, wo sie als Solistin oder mit verschiedenen Besetzungen auftritt. Sie gab Konzerte in den USA, Kanada, Afrika, China und in Südamerika.

Ute Völker ist Mitbegründerin des Ensembles für neue und improvisierte Musik, PARTITA RADICALE, dessen Arbeit sich auf die Entwicklung eigener Improvisationszyklen, Stummfilmvertonungen, Zusammenarbeit mit Komponisten und Theaterprojekte erstreckt.


Undertone Project wurde von Thewes und Schmidt 1991 gegründet und realisiert seitdem eine Art „grenzenloser Musik“, die von Duo bis Big Band improvisierend Kompositionen kompostiert bis es bruzzelt und zuckt und lechzt und ächzt, genreverneinend jubiliert bis die Wände wackeln, proletarisch rein + fein. Ein Genuss.