Spielraum Heiligenwald

Samstag 27. April 2019, 20:00 Uhr

20:00 Uhr im Spielraum Heiligenwald

Eintritt: 10 Euro (6 Euro erm.)
Beginn: 20:00 h


Interview: Hans Husel – MUSICAL ACTIVITIES

Burkhard Ullrich im Gespräch mit dem Künstler: Vorstellung der Broschüre MUSICAL ACTIVITIES

Musik: Christof Thewes Quartett

Wie jedes Jahr vor Hexennacht spielt das Christof Thewes Quartett neueste Stücke aus dem SurRealbook.
  • Martial Frenzel – Schlagwerk
  • Ben Lehmann – Bass
  • Hartmut Oßwald – Saxophone
  • Christof Thewes – Posaune, Komposition

Hans Husel

MUSICAL ACTIVITIES

Husel stellt seine Broschüre MUSICAL ACTIVITIES vor,
in der seine – von ihm ins Leben gerufenen und über zwanzig Jahre redaktionell betreuten – Reihen: Improvisierte Musik in der Stadgalerie Saarbrücken und Künstlerhausmusik im Saarl. Künstlerhaus,
sowie seine im musikalischen Kontext entstandenen eigenen künstlerischen Arbeiten dokumentiert sind.
Es entstanden zahlreiche experimentelle Plakate / CD/DVD Cover zu den Reihen, sowie MailArt, Objekte und Konzepte mit musikalischen Bezügen.
Seit Ende 2005 machte Husel gelegentlich digitale Aufnahmen auf Festivals, ebenso während der künstlerhausmusik – keine dokumentarische Sachfotografie, sondern impulsive musik-begleitende Aufnahmen, dem gesteuerten Moment, Zufall verpflichtet, nicht selten geschüttelt & gerührt, auf keinen Fall geleckt.

hans husel – musical activities
dokumentation ~1980 – 2018 /
68 seiten / farbe / zahlr. bild- und textdokumente /
broschur / 21 x 21 cm / 2018
auflage: 50 exemplare / 25.- €

Kürzestbiografie:
Hans Husel 1942 geb. in Speyer/Rh; Buchhändler, Grafikdesigner, Galerist, Kneipier, Studium der Kunstgeschichte u.v.m. Lebt und atmet in Saarbrücken.
Williger Verrichter fremdbestimmter Arbeit (Angestellter)

Arbeitsbereiche: Zeichnung, Druckgrafik, Collage, Objekte, Wortplastik, Aktionen, Projekte, Konzepte, Sofortbild, „Schlechte Fotografie“, Mail Art, Copy Art etc. Immer mal wieder Kunstpausen.

1971 Multimedia-Western Schwierigkeiten mit Crazy Horse
(aufgeführt 1972 im „sog. Theater“, Saarbrücken)
1979 – 80 Projekt Plastische Vergangenheit – TRADITION Interaktive Wortplastik. Saarlandmuseum Saarbrücken, Rathaus Ludwigshafen, Reise übers Land, Galerie Im Zwinger – St.Wendel
seit 1970 Ausstellungstätigkeit,
Fünf x Landeskunst; seit 1980 verstärkt Beteiligung an internationalen Mail-Art Aktionen & -Ausstellungen
seit 1989 Mitglied im Saarländischen Künstlerbund

2000,’04,’05 METERWARE – METAWARE Maßstab(s)getreue Kunst
Kiel, Saarbrücken, Jockrim
2001 – 2008 Kura- & organisatorische Mitarbeit an grenzüberschreitenden Projekten in der Grossregion Mein Aldi – mon Cora – de Lux und hArt an der grenze, initiiert vom Saarländischen Künstlerhaus.
2009 Teilnahme an der Ausst.: Nebenwege, Saarländischer Künstlerbund, Städtische Galerie Neunkirchen; mit free music – situative konzertfotografien

1985 – ’98 Redakteur der Konzertreihe Improvisierte Musik in der Stadtgalerie Saarbrücken, mit internationalen MusikerInnen;
ab 2003 – 2012 fortgesetzt unter dem Titel künstlerhausmusik im Saarländ. Künstlerhaus.

2012 erscheint eine Limited Edition (112 LPs) von Barry Guy – Kontrabass Solo mit Originalbeiträgen (Coverart) befreundeter Bildender Künstler aus England, Irland, Norwegen, Belgien und Deutschland / Husels Beitrag: Visuelle CDs „Signs of Music“,

2015 – 2018 Redaktionelle und organisatorische Mitarbeit am:
1. bis 4. freejazzfestival saarbrücken an verschiedenen Orten (immer auch Logo/Flyer/Plakat)

Essbare Musik, 1989, (3 Expl.), Musikcasette, Lakritze


Christof Thewes Quartett

Wie jedes Jahr vor Hexennacht spielt das Christof Thewes Quartett neueste Stücke aus dem SurRealbook.

Die Band war fleißig und hat inzwischen knapp 100 der 300 Stücke drauf, und sie gibt im Spielraum ein lebendiges Bild ihres musikalischen Wirkens mit Musikern der Sonderklasse.

Schnell, gefräßig, lustig und real.

  • Martial Frenzel – Schlagwerk
  • Ben Lehmann – Bass
  • Hartmut Oßwald – Saxophone
  • Christof Thewes – Posaune, Komposition